Rohypnol 1 mg 120 Tabletten

62,90

Rohypnol 1mg

Menge: 120 Tabletten a‘ 1 mg

Beschreibung

Rohypnol 1 mg  jetzt bei uns bestellen!

Rohypnol 1 mg – 120 Tabletten – in unserem Shop kaufen!

Rezeptfrei können Sie Rohypnol 1 mg in unserem Online Shop kaufen.

Hinweis:

Die Mindesthaltbarkeitsdauer der von uns vertriebenen Medikamente beträgt nach Erhalt der Ware noch mindestens 24 Wochen.

Produktinformationen:

Rohypnol 1 mg wird mit Packungsbeilage, Empfehlung zur Einnahme und natürlich Original verpackt ausgeliefert.
Wir versenden Rohypnol 1 mg neutral Verpackt, daher kann man nicht erkennen welche Produkte sich im Paket befinden.

Zudem garantieren wir Ihnen eine zügige Lieferung von Rohypnol 1 mg als Original Medikament.

Kaufen Sie noch heute Rohypnol 1mg rezeptfrei in unserem Online-Shop. Außerdem führen wir auch noch andere Darreichungsformen aus dieser Produkt-Kategorie.


Benzodiazepine (umgangssprachliche Kurzform Benzos) sind polycyclische organische Verbindungen auf Basis eines bicyclischen Grundkörpers, in dem ein Benzol- mit einem Diazepinring verbunden ist. Aufgrund ihrer zentralnervösen Wirkungen zählt diese Substanzgruppe zu den psychoaktiven Substanzen; einige ihrer Vertreter werden in der Medizin daher als Psychopharmaka eingesetzt.

Benzodiazepine sind Arzneistoffe, die anxiolytisch (angstlösend), sedierend (beruhigend), muskelrelaxierend (muskelentspannend) und hypnotisch (schlaffördernd) wirken.[1] Manche Benzodiazepine weisen zudem antikonvulsive (krampflösende) Eigenschaften auf und werden daher als Antiepileptika verwendet.

Die Gewichtung der Wirkungseigenschaften (sedierend, hypnotisch usw.), aber auch andere pharmakologische Charakteristika (wie Resorption und Halbwertszeit) unterscheiden sich bei verschiedenen Arzneistoffen dieser Gruppe deutlich. So sind zahlreiche, verschiedenartige Benzodiazepine als Fertigarzneimittel erhältlich, die so optimal auf das Einsatzgebiet – wie etwa Unterbrechung einer akuten Panikattacke/eines Krampfanfalls, oder Kurzzeitsedierung vor einer OP – zugeschnitten werden können.

Alle Benzodiazepine binden an GABA-Rezeptoren, die wichtigsten inhibitorischen Rezeptoren im Zentralnervensystem. Benzodiazepine haben nicht zuletzt auch aufgrund ihrer Einwirkung auf den GABA-Haushalt (ähnlich Ethanol und Barbituraten) sowie wegen ihrer hohen Effektivität und des für gewöhnlich schnellen Wirkungseintritts (je nach Applikationsform) ein hohes Abhängigkeitspotential. Auch schnelle Toleranzbildung ist nicht unüblich, weswegen eine Langzeittherapie im Normalfall eher vermieden wird.

Quelle: Wikipedia